Sternenpfad Harz

Braunes Autobahnschild mit Hinweis auf den Sternenpfad Harz
Gäste und Besucher des Harzes werden schon im Harzvorland auf den Sternenpfad aufmerksam gemacht

Der geplante Sternenpfad wird den gesamten Harz in zwei Phasen „astronomisch vernetzen“.  Bis Ende 2018 soll der Blick der Besucher und Gäste mit Hilfe von Installationen an 7 Standorten in der Region um Andreasberg auf Sterne am Himmel gelenkt werden. Der Sternenpfad kommt dem Informationsbedürfnis vieler Harzbesucher entgegen – und verbindet Natur, Kultur, Wissenschaft und Bewegung.  Die Besucher lernen mehr über Sterne und die mächtigen Dimensionen unseres Universums kennen. Sie erfahren und nehmen wahr, wie riesig und leer unsere nächste Umgebung im All ist.

In der nächsten Phase werden dann insgesamt etwa 20 barrierefreien Installationen über den gesamten Harz verteilt  Menschen die Möglichkeit bieten, sowohl auf populärwissenschaftlichem als auch wissenschaftlichem Niveau astronomische Einblicke zu bekommen.

Das Zentrum des astronomischen Netzwerkes wird die Sternwarte St. Andreasberg sein.