Archiv der Kategorie: Auszeichnung

Ihre Besten im Harz – das Voting ist abgeschlossen

Logo Ihre Besten im Harz 2015/2016
Ihre Besten im Harz 2015/2016

TOP 10 aus Natur, Kultur und Spaß pur stehen fest. Mit einer besonderen Marketingaktion warb der Harzer Tourismusverband in den letzten drei Monaten für die Region. Der Harz punktet im Reigen der Mittelgebirgsregionen mit seiner großen Zahl an attraktiven Sehenswürdigkeiten, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Hier sollte sich niemand langweilen, auch bei längeren oder verregneten Aufenthalten nicht.

Um diese Vielfalt wirkungsvoll zu kommunizieren und in Szene zu setzen, startete der Verband Ende April mit der Empfehlungsmarketing-Kampagne Ihre Besten im Harz. Auf einer eigens programmierten Kampagnen-Webseite wurden rund 300 Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten geordnet nach Kategorien gelistet – eine beeindruckende Vielfalt. Die Webseite wurde über Radiospots, Onlinemarketing und diverse Printmedien beworben.

Aber was muss man gesehen haben, wer empfiehlt sein Highlight weiter? Fragen, die in der heutigen Internetwelt die Besuchsentscheidungen nicht unwesentlich beeinflussen können. Daher konnte jedermann im Zeitraum von drei Monaten für seinen Favoriten abstimmen. Ziel war es die TOP 10 – Empfehlungen in den Themen Kultur, Natur und Spaß pur – zu ermitteln. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Einrichtungen, das am 31.7.2015 endete – die Sieger stehen fest.

Platz 1 in den Kategorien Kultur pur, Spaß pur und Natur pur

Von allen Einrichtungen konnten die Harzer Schmalspurbahnen die meisten Stimmen für sich entscheiden und belegten so problemlos Platz 1 in der Kategorie Kultur pur. Ebenfalls Platz 1 sicherten sich der Baumwipfelpfad HARZ in Bad Harzburg (Spaß pur) und etwas überraschend die Sternwarte Sankt Andreasberg (Natur pur). Unter den TOP 10 finden sich Highlight-Einrichtungen ebenso wie besondere Insidertipps.

Ein bunter Reigen aus wirklich interessanten großen und kleinen Sehenswürdigkeiten. Er spiegelt das breite Angebotsspektrum unserer Region wider. Wir freuen uns über die rege Teilnahme am Voting und gratulieren den Gewinnern, so Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes.

Die Konkurrenz war insbesondere im Bereich der Kultur-Highlights sehr groß, da gerade hier ausgesprochen viele – sehr attraktive – Einrichtungen im Harz um den Gast werben. Dennoch konnten nur 10 „gewinnen“. Manch bekanntes und gut besuchtes Museum ist daher in den TOP 20 zu finden.

Abgestimmt haben unsere Gäste, Harzliebhaber aber auch der ein oder andere Einheimische. Es geht nicht um die Auswahl einer Jury unter strengen Kriterien, sondern um die Tipps unserer Gäste, betont Carola Schmidt, Und da kommt es auch zu Überraschungen.

Rege Beteiligung am Voting

25.000 Besucher konnten auf der Webseite www.Ihre-Besten-im-Harz.de registriert werden. Über 10.000 Stimmen wurden im Votingverfahren abgegeben. Eine Resonanz, die sicher nicht nur den Harzer Tourismusverband freut. So hat doch jeder der Besucher einen guten Einblick in die Vielfalt der Harzer Sehenswürdigkeiten und Angebote bekommen. Die Aktion war ein voller Erfolg. Über 3.500 User haben sich zudem für das Gewinnspiel angemeldet. Die Gewinner werden in Kürze auf der HTV-Webseite bekanntgegeben. Es locken zahlreiche Eintrittsgutscheine der Partner.

Mit dem Titel Ihre Besten im Harz – TOP 10 2015/16 können sich nun folgende 30 Einrichtungen schmücken. Der Verband wird die Einrichtungen in einem Flyer darstellen.

TOP 10 – Kultur pur

  1. Harzer Schmalspurbahnen
  2. HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle in Bad Grund
  3. Großes Schloss Blankenburg
  4. Schloß Wernigerode®
  5. Theater der Nacht in Northeim
  6. Der Zwinger – Erlebnisturm in Goslar
  7. UNESCO Welterbe Rammelsberg – Museum & Besucherbergwerk
  8. Gustav-Adolf-Stabkirche in Hahnenklee
  9. Heimat- und FIS Skimuseum Braunlage
  10.  ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

TOP 10 – Spaß pur

  1. Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg
  2. Harzdrenalin: Megazipline an der Talsperre Wendefurth
  3. Harz-Ring – Motorpark Falkenstein
  4. Monsterroller Braunlage
  5. Seilbahnen Thale – Kabinenseilbahn zum Hexentanzplatz
  6. MSB-X-Trail St. Andreasberg
  7. Miniaturenpark „Kleiner Harz“ in Wernigerode
  8. BocksBergBob in Hahnenklee
  9. Kirchberg-Therme in Bad Lauterberg
  10. Waldseebad Hasselfelde

TOP 10 – Natur pur

  1. Sternwarte St. Andreasberg
  2. Brocken
  3. Harzer Wandernadel
  4. Wurmberg Braunlage
  5. Rübeländer Tropfsteinhöhlen
  6. Einhornhöhle Scharzfeld
  7. Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
  8. WeltWald Harz in Bad Grund
  9. Luchsgehege in Bad Harzburg
  10. Brockengarten

Sternwarte gewinnt 2. Bildungspreis

Unser Verein Sternwarte Sankt Andreasberg hat am 4. Dezember 2014 beim diesjährigen Bildungspreis der Allianz für die Region den 2. Preis in der Kategorie Jugendliche gewonnen.

Foto von Eva Walitzek

Fast 120 Projekte hatten sich beim 4. Bildungspreis beworben. Teilnahmeberechtigt waren alle Projekte, Initiativen und Gruppen, die in den Städten Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg und den Landkreisen Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel beheimatet sind. Dabei handelt es sich um Kindergärten, Schulen, Hochschulen, öffentliche, soziale oder kirchliche Einrichtungen, Unternehmen, Vereine oder private Initiativen. Also ein sehr großes Einzugsgebiet.

Angaben zur Verwendung des Preisgeldes mussten wir schon bei der Bewerbung im Juli machen:

  1. Bau und Anschaffung von Modellen und Equipment, um – auch im Rahmen der Inklusion – besonders junge Menschen am Erleben und Wahrnehmen des Nachthimmels teilhaben zu lassen.
  2. Anschaffung einer SchwenkarmMontierung, um Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlicher Körpergröße sowie Rollstuhlfahrern die problemlose Nutzung des Teleskops zu ermöglichen.

Danke an alle, die sich im Zusammenhang mit der Bewerbung engagiert haben.

Prämierung Regionaler Bildungspreis 2014, Foto von Susanne Hübner / Allianz für die Region GmbH

Der Scheck, den unsere Finanz-Chefin Elfriede Fischer in den Händen hält, zeigt übrigens nicht die korrekte Preissumme. Zu unserer großen Freude erhöhte die Allianz für die Region kurz vor Weihnachten die Summe auf das eigentlich ausgelobte Preisgeld (für die 2.Plätze) in Höhe von 3.000 €.

3. Preis für Sternwarte Sankt Andreasberg

Sternwarte Sankt Andreasberg und Pestalozzi-Schule Burgwedel gewinnen gemeinsam den 3. Preis beim bundesweiten Reiff-Förderpreis

Dr.Jakob Staude überreicht dem Vorsitzenden des Sternwartenvereins St.Andreasberg, Utz Schmidtko, und seinen Schülern Niklas Just und Ian Radau den 3. Reiff-Förderpreis
Dr.Jakob Staude überreicht dem Vorsitzenden des Sternwartenvereins St.Andreasberg, Utz Schmidtko, und seinen Schülern Niklas Just und Ian Radau den 3. Reiff-Förderpreis

Die Reiff-Förderpreise für Amateur- und Schulastronomie werden jährlich auf der Bochumer Herbsttagung der Amateurastronomen verliehen.

In diesem Jahr durfte der Vorsitzende des Sankt Andreasberger Sternwartenvereins, Utz Schmidtko, sowohl für die Sternwarte als auch für seine astronomischen Projekte in der Pestalozzi-Schule  Großburgwedel den 3.Preis in Empfang nehmen. Auch hier engagiert sich der Förderschullehrer schon seit Jahren, Schülern die Astronomie näherzubringen.

Bei der Laudatio durch den Kurator Dr. Jakob Staude in der Ruhr-Universität am vergangenen Sonnabend wurde besonders das in Deutschland einmalige Oberharzer Projekt einer vollständig barrierefreien Sternwarte vorgestellt und gewürdigt.

Das Preisgeld (1000 €) für beide Bewerber soll im Bereich astronomischer Bildung und Inklusion eingesetzt werden.

Geplant ist ein gemeinsamer Workshop mit Schülern der Pestalozzi-Förderschule Burgwedel und Schülern der Kooperationsschule der Sternwarte, dem Gymnasium Braunlage.

Dabei werden die Schüler die Gelegenheit bekommen, an der Sternwarte am Internationalen Haus Sonnenberg gemeinsam den Nachthimmel zu beobachten, Sonnenuhren zu bauen und das Universum kennenzulernen.