Ein Rückblick auf das STATT 2020

Wollen wir das Sankt Andreasberger Teleskop Treffen (STATT) in diesem Jahr ausfallen lassen?
Können wir das STATT mit all den Auflagen und Verordnungen überhaupt organisieren?
So in etwa waren noch im April diesen Jahres im Vorstand die Überlegungen zur Planung des 11. STATT.
Corona und STATT, funktioniert das überhaupt?

Ja, das STATT 2020 ist möglich!


Auch wenn wir während der Planungsphasen einige Schwierigkeiten, besonders im Hinblick auf die geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln, analysieren, klären und lösen mussten, so haben wir auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches und gut besuchtes STATT organisieren können und angeboten. Dass wir in diesem Jahr zwei verschiedene Veranstaltungsorte für das STATT nutzten, war der momentanen Situation geschuldet, denn ohne diese alternative Möglichkeit, hätte das STATT wohl tatsächlich in diesem Jahr ausgefallen müssen.

Trotz der aktuellen Bedingungen konnten wir wieder zahlreiche Besucher direkt an der Sternwarte, aber auch zu den Vorträgen im Kurhaus von Sankt Andreasberg begrüßen.

Als verantwortlicher Leiter für des STATT möchte ich mich hier nochmals bei allen meinen Mitstreitern (Vorstand, Vereinsmitglieder, Referenten, Betriebsleitung, Bürgermeister, Braunlage Tourismus Marketing GmbH sowie weiteren Unterstützern) für die tatkräftige Hilfe und unermüdliche Unterstützung bei der Planung und Durchführung des STATT 2020 bedanken.

Es würde den Rahmen dieses kurzen Resümees sprengen, wenn ich alle namentlich aufzählen würde, außerdem möchte ich nicht Gefahr laufen, jemanden zu vergessen, aber ich bin stolz und dankbar, dass ich so ein erstklassiges und engagiertes Team um mich habe.

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und das STATT 2021.
Nach dem STATT ist vor dem STATT!

Matthias Gruhn-Creutzburg

Ein Gedanke zu „Ein Rückblick auf das STATT 2020“

  1. Das Teleskoptreffen war phantastisch! Die Vorträge waren spannend und nachts hatten wir viel Spaß beim gemeinsamen Beobachten unter dunklem Himmel. Vielen lieben Dank an das Team der Sternwarte für die Organisation! Von mir aus könntet Ihr das mehrmals im Jahr veranstalten :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.