Barrierefrei Parken und Teleskope ausladen

Endlich wurde dieses Ziel erreicht. Mühselig war der Weg für den Vorstand und unseren Betriebsleiter, der wesentlich dazu beitrug, dass diese wichtige Maßnahme mit Unterstützung durch eine LEADER-Förderung umgesetzt werden konnte.

Jetzt können mobilitätseingeschränkte Mitglieder und Gäste ihr Equipment direkt vom Behinderten-Parkplatz an die Teleskopsäulen schaffen.

Besonders Uli Wiecker, der seit Jahren Mitglied und aktiver Amateurastronom ist, freute sich über diese Erleichterung, die der Bauunternehmer Howanitz nach Vorgaben der Sternwarte umgesetzt hatte.

Es kommen immer mehr Sternfreunde auch mit Rollstühlen oder Rollatoren sowie ihren Teleskopen, die sie nun nicht mehr über 200m vom Parkplatz an der Clausthaler Straße transportieren müssen.

Uli Wieker freut sich über den barrierefreien Zugang direkt vom Auto
Vom Auto bis zur Säule sind es gerade mal 4 Meter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1